Der Oekumenische Chor der Christus- und Kirche St. Konrad zaehlt zur Zeit etwa 60 staendige Mitglieder. Er wuerde sich wuenschen, noch moeglichst viele Saengerinnen und Saenger fuer sich gewinnen zu koennen.

Ein besonderes Kennzeichen des Oekumenischen Chores, im Unterschied zu vielen anderen Choeren, ist sein vielfaeltiges und abwechslungsreiches Programm. Der ganze Reichtum der evangelischen wie der katholischen Kirchenmusik entfaltet sich in ihm: neben den Kantaten und Oratorien von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn-Bartholdy werden große Werke von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und Ludwig van Beethoven aufgefuehrt.

Darueber hinaus wird aber ebenso die grossartige a capella Tradition beider Konfessionen gepflegt, mit interessanten Motetten und a cappella Messen vom 16.-20. Jahrhundert. Die Programme zeichnen sich sowohl durch die Pflege bekannter Werke aus, aber ebenso durch die Erarbeitung wertvoller, aber seltener aufgefuehrter Kompositionen. 

Der Oekumenische Chor tritt regelmaessig in den Gottesdiensten der katholischen Kirche St. Konrad und der evangelischen Christuskirche sowie in Konzerten auf.  Er bietet seinen Mitgliedern auf Wunsch auch eine ueber die chorische Stimmbildung hinausgehende besondere stimmliche Betreuung durch professionelle Stimmbildner an.